--- Luv Mah Chucks, Baby ---

Hier möchte ich euch meine geliebte Sportart etwas vorstellen.Es sind nur kleine Auszüge weil alles zu erklären sprengt dann doch den Rahmen hier *gg*

 

Tae Kwon Do

Man glaubt, dass die fünf Prinzipien, auf denen Tae Kwon Do heute beruht - Anstand, Bescheidenheit, Ausdauer, Selbstkontrolle und unbeugsamer (unbesiegbarer) Geist - auf einen buddistischen Mönch Namens Won Qwang zurückgehen. Demnach wurde Tae Kwon Do vor fast 2000 Jahren in Korea entwickelt, das frühere Hwarang Do. Anfang der 60er Jahre brachten Großmeister wie z. B. Ko Eu Ming Tae Kwon Do zu uns nach Europa und bis heute wird mit großer Beliebtheit diese Kampfkunst trainiert. Die Kampfkunst Tae Kwon Do ist für ihre außergewöhnlichen Kick- und Sprungtechniken bekannt. Sie gilt nicht nur als effektive Selbstverteidigung, sondern ist eine international beliebte Sportart. Wörtlich übersetzt bedeutet Tae Kwon Do:

  • Tae:
    Diese Silbe beschreibt alle Fußtechniken, also das Springen, Schlagen und Stoßen unter Ausnützung aller Möglichkeiten der Beine
  • Kwon:
    heißt Faust und steht in diesem Zusammenhang für alle Schläge, Stöße und Abfangbewegungen mit Armen und Händen
  • Do:
    heißt "der Weg der Kunst". Man könnte die Kunst also darin sehen, den Angreifer mit Händen und Füßen zu überwinden.


 

"Tae Kwon Do ist Bewegung für Körper und Geist, vermittelt Respekt, Höflichkeit, Bescheidenheit, Konzentration und Reaktion aber auch Geduld und Ausdauer. Ob Meister oder Anfänger, jung oder alt, Tae Kwon Do beansprucht die mentalen ebenso wie die psychischen Kräfte und Fähigkeiten und fördert ihr harmonisches Zusammenspiel durch jahrelanges Training. Es ist eine lebenslange Herausforderung und Chance zugleich, körperliche Gesundheit und geistige Stärke bis ins hohe Alter zu behalten." Kwon, Jae-Hwa (Tae Kwon Do Großmeister)

 

 

Myself

Link
Link
Gästebuch

Blog

Link
Link
Link
Link
Link

Links

Link

Design

Coco
Bittersweet
Startseite
Gratis bloggen bei
myblog.de